Sonja Berner 

Fetisch - Geschichten einer anderen sexuellen Befriedigung 

Beim Kauf des Buches - 

Fetisch - Geschichten einer anderen sexuellen Befriedigung 

ISBN: 9783746710624

Format: Taschenbuch

Seiten: 260

12,00€ + 2,95€ Versandkosten sowie 8-10 Tage Lieferzeit  - da Book on demand

https://www.epubli.de/shop/buch/fetisch-sonja-berner-9783746710624/73402

Inhaltsverzeichnis

Nylons

Benedikt    

Die Strumpf Marie    

Nylons und mehr

Der Nylon- Strumpfhosen - Mann

Auslachen   

Material - Fetisch

Das Satin Flittchen Ninette

Extrem Nuttig, extrem ordinär

Der Stiefelknecht    

Der Frauenschuh         

Zeig her deine Füße -Zeig her deine Schuh

Fußduft

Schnupperkurs

Paul schnüffelt

Der Onanierer oder der Wichser

Gips Fetischismus - Facetten

Gips Fetischismus-

Zeigt her eure lackierten Zehen

Geil hinter Gittern     

Ansage an Stiefelknecht

Machtspiele

Wo sind die Grenzen

Sinnesentzug           

Bodybuilding

Catchen

Futanari

Nudismus          

Cuckold - Der Zuschauer    

Behinderungen als Fetisch

Rollstuhl

Querschnittsgelähmt         

Amputee'

Der Dessous Diebstahl

Looner

Luftballonfetischisten - Geschichte     

Martins Traum

NS        

Bestrafung

Gigantismus

Groß, größer gegen klein, kleiner noch kleiner

Elfen und Feen Fetisch

Pampers

Windeln

Vorwort

Fetische sind nicht nur Lack, Leder und Latex.

Dies sind Geschichten über Fetische, einer anderen sexuellen Befriedigung.

Fetische sind vielseitig. Ich habe mich mal mehr mit jenen beschäftigt, die nicht so bekannt sind. Die nicht im Rampenlicht der allgemeinen Fetisch-Wahrnehmung stehen. Fetische die auch vor den Partnerinnen geheim gehalten werden, aus Angst, dass diese es nicht verstehen würde.

Machen wir uns nichts vor, jede Offenheit hat auch ihre Grenzen.

Wenn man wie ich seit 2006 Telefonsex macht, kommt man an so manches Außergewöhnliche in diesem Bereich dran. Wenn man dann auch noch das Rollenspiel der Telefonsex-Therapeutin anbietet und so das Couchgeflüster, dann trauen sich Männer tatsächlich eher offen darüber zu sprechen.

Klar gibt es fast zu allen mittlerweise Foren. Es scheint aber dennoch nicht dasselbe zu sein. Wenn Sie sich durch meine, an mich herangetragenen Fetische lesen, werden Sie sicher gelegentlich den Kopf schütteln und äußern: „Was es nicht alles gibt.“

Wie heißt es doch so schön: Was dem einen sin Uhl, ist dem andern sin Nachtigall.

Was einer Person nicht gefällt, kann eine andere Person durchaus mögen. Die Geschmäcker sind verschieden. Sprichwort.

So ist es und hier in diesem Buch sind vielfältige Geschmacksnuancen vertreten.

Kosten Sie mit Bedacht

  Sonja Berner

 Tabu -Zone Telefonsex Verführerische Lusterlebnisse